GRÜNE Dresden Mietenwahnsinn wirksam bekämpfen

Klemens Schneider, Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Dresden: "Stadt und Freistaat müssen Investoren in die Pflicht nehmen und in Neubau bezahlbarer Wohnungen investieren." 

„Immer mehr Menschen schätzen die hohe Lebensqualität der Großstadt Dresden. Wir bieten kurze Wege und einen gut ausgebauten ÖPNV. Ein breites Kulturangebot, ausreichend Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten machen den Alltag einfacher und abwechslungsreich. Auch die gut bezahlten Arbeitsplätze entstehen in unserer wissensbasierten Wirtschaft vor allem in Großstädten", erklärt Stadtvorstandssprecher Klemens Schneider "Wo viele Menschen gerne leben, steigt auch der Bedarf an Wohnraum. Die Auswüchse des privaten Wohnungsmarkts mit ständig steigenden Mietkosten treffen inzwischen auch die Mittelschicht. Wir GRÜNEN versuchen auf städtischer Ebene gegenzusteuern. Wir haben die Gründung einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft vorangetrieben und deren Baupläne im Gegensatz zu anderen auch konsequent unterstützt. Den jahrelangen Ausverkauf städtischer Grundstücke haben wir gestoppt und im städtischen Haushalt 10 Mio. Euro bereitgestellt, um Vorkaufsrechte nutzen und wieder einen kommunalen Grundstücksbestand aufzubauen. Großinvestoren wollen wir mit der sogenannten kooperativen Baulandentwicklung dazu zwingen, bei Neubauvorhaben 30 % Sozialwohnungen zu errichten.", so Klemens Schneider weiter. "Zur Ehrlichkeit gehört auch: Mit unseren rechtlichen und finanziellen Möglichkeiten schaffen wir es als Stadt alleine nicht, bezahlbaren Wohnraum für alle zu schaffen. Wir brauchen hier die konsequente Unterstützung des Freistaats, um massiv in den Neubau bezahlbarer Wohnungen zu investierten. Die Sächsische Staatsregierung fördert aber lieber den Hausbau leerer werdenden ländlichen Raum und verweigert Dresden und Leipzig eine effektive Mietpreisbremse. Bei der Kommunal- und Landtagswahl haben es die Wähler*innen in der Hand, für eine konsequent mieterorientierte Wohnungspolitik zu stimmen."

zurück

URL:https://gruenedresden.de/archiv/expand/770996/nc/1/dn/1/