Bekommt Pappritz ein Bürger- und Vereinszentrum?

09.12.2020.   AKTUALISIERUNG

Der Ortschaftsrat Schönfeld-Weißig hat in seiner Sitzung am 7. Dezember 2020, am späten Abend im Gasthaus „Am Triebenberg“ in Schullwitz einstimmig diesem Antrag zugestimmt:

„Der Ortschaftsrat beauftragt den Oberbürgermeister, unverzüglich dafür Sorge zu tragen, dass den Bürger*innen und Vereinen im Hochland das Bürger- und Vereinszentrum in Pappritz erhalten bleibt, bzw. auf der Grundlage des Beschlusses des Ortschaftsrates Schönfeld-Weißig V-SW0145/17 ein adäquater Ersatz geschaffen wird. Die dafür notwendigen Haushaltsmittel sind in den Doppelhaushalt 2021/2022 einzustellen.“

Damit hat sich der Ortschaftsrat geschlossen hinter die Pappritzer*innen gestellt und will weiterhin dafür Sorge tragen, dass die Vereinbarungen aus der Eingliederungsvereinbarung erfüllt werden. Die Unterzeichner*innen Manuela Schott, Jens Mizera, Reinhard Vetters (GRÜNE), Martina Angermann (SPD) und Norbert Kunzmann (Die LINKE) zeigen sich erleichtert und begrüßen die klare Haltung des Ortschaftsrates.

15.11.2020

Wir - die Unterzeichner*innen des Antrages - stellten in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates Schönfeld-Weißig am 9. November 2020 unseren Antrag vor, der eine Diskussion im Gremium auslöste und darauf in die Ausschüsse des Ortschaftsrates verwiesen wurde. Wichtig war für uns herauszustellen, dass wir in Sorge sind, dass 2023 mit Auslaufen des Mietvertrages zwischen der Landeshauptstadt Dresden und dem Eigentümer der alten Schule in Pappritz die per Eingliederungsvereinbarung gesicherten Räume und Nebengelasse nicht mehr zur Verfügung stehen werden.

Bisher stehen zwei Varianten im Raum; das alte Feuerwehrhaus im Zentrum des Dorfes in unmittelbarer Nachbarschaft des Dorfteiches und ein neues Multifunktionshaus am Ortseingang auf städtischem Grund in Nachbarschaft zur neuen Feuerwache. Der Neubau eines Multifunktionshauses, zu dem sich der Ortschaftsrat per Beschluss bekannt hatte und auch die Bedingungen der Eingliederungsvereinbarung erfüllen würde, wird vom Rathaus nicht befürwortet. Stattdessen schlägt das Stadtplanungsamt vor, das alte Feuerwehrhaus zu ertüchtigen. Das Feuerwehrhaus befindet sich tatsächlich in einer optimalen Lage, ist aber für die genannten Nutzungsinteressen zu klein. Darauf hat der Chor des Dorfclubs e.V. deutlich in der Ortschaftsratssitzung hingewiesen. Darüberhinaus entspricht er nicht den Anforderungen der Eingliederungsvereinbarung und der Beschlusslage des Ortschaftsrates. Das sollte dem Oberbürgermeister mit diesem Antrag deutlich gemacht werden. Außerdem haben wir mit unserem Antrag die öffentliche Debatte möglich gemacht.

In einer öffentlichen Debatte können die Argumente auf den Tisch gelegt und das Für und Wider diskutiert werden. Möglicherweise ergeben sich neue Lösungsvorschläge, die dazu führen können, dass die Bürger*innen ihr Bürgerzentrum in Pappritz nicht verlieren. In der letzten Sitzung des Ortschaftsrates, am 7. Dezember 2020 wird der Antrag wieder auf der Tagesordnung stehen.

zurück

URL:https://gruenedresden.de/gruene-vor-ort/hochland-gruene/expand/783581/nc/1/dn/1/