Die dunkle Seite des Lichts: Grüner Abendspaziergang durch den Großen Garten, 08.05.

08.05.24 –

Der interaktive Spaziergang durch den Großen Garten lädt dazu ein, gemeinsam die Auswirkungen von Licht und Dunkelheit auf die Stadt, Flora und Fauna und auf uns selbst zu erkunden. 

In Städten wie Dresden wird die Nacht immer heller. Sterne sieht man immer schlechter und Ökosysteme geraten durch das künstliche Licht aus dem Takt. Auf unserem Abendspaziergang schauen wir auf die Vor- und Nachteile künstlicher Beleuchtung. Wir gewöhnen unsere Augen an die Dunkelheit, lauschen dem Nachtleben im Großen Garten und fragen, wo wir Licht bei Nacht aus ästhetischen oder Sicherheitsgründen tatsächlich brauchen. Wo fühlen wir uns im Dunkeln unsicher und warum? Was sollten die Grünen bei der Umsetzung ihres Wahlprogramms mit Blick auf Lichtverschmutzung unbedingt beachten?

Die Tour startet am 8. Mai um 20:30 Uhr kurz vor Sonnenuntergang auf dem Vorplatz des Bahnhofshauses am Haltepunkt Strehlen. Auf der Suche nach künstlichem Licht und dunklen Inseln begleitet uns Wolf-Georg Winkler, Grünen Kandidat für den Stadtrat im Wahlkreis und andere Kandidierende. Wissenswertes über Lichtverschmutzung berichtet die Umweltsoziologin Dr. Nona Schulte-Römer (lightpollutiondiscussion.net). 

8. Mai, 20:30 Uhr
Bahnhof Haltepunkt Strehlen, Vorplatz

Aktuelle Termine

AG QueerGRÜN

Mehr

Südrunde

Mehr

Pieschenrunde

Mehr

GRÜNER Infostand

Weixdorf

Mehr

Grüner Spaziergang

Leben an der Elbe. Bewahren und gestalten

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>