Vor ca. 23 Jahren begannen die Eheleute mit der Bewirtschaftung ihres Gartens. Im Laufe der vielen Jahre haben sich die verschiedenen Blumenarten so wunderbar durchmischt, dass für Wege fast kein Platz mehr ist. Im Frühjahr beginnt das bunte Treiben mit der Blüte von über 200 Hyazinthen, Himmelschlüsseln, Tulpen, Wildtulpen, Narzissen, Osterglocken, Hasenglöckchen, Maiglöckchen und mehrblütigen Märzenbechern.

Alle Blumen werden - sofern kein Regen fällt - ausschießlich per Hand mit Wasser aus den Regentonnen versorgt und mit Kompost vom hauseigenen Komposthaufen gedüngt. Auf Schädlingsbekämpfung wird vollständig verzichtet.

Die Eheleute haben so ein Paradies für Insekten und Vögel geschaffen.

Die Blumenpracht auf den folgenden Fotos ist schon die dritte (!) Blütenperiode in diesem Jahr mit weißen Margariten und Feldmohn, üppig blühenden Schwertlilien, Lavendel, Fingerhut, Ehrenpreis, Königskerzen, Rittersporn, Stufenenzian, Pfingstrosen, Lilien, Akelei, Salomonsiegel, Azaleen, Salbei und noch viel mehr.

Update: Seit August erfreuen unzählige Sonnenblumen den Besucher.

Aktuelle Termine

AG Kultur

mit Wahlforum der IG Landeskulturverbände

Mehr

AG MoVe

Mehr

Westrunde

für Mitglieder und Interessierte im im Stadtgebiet Cotta und den Ortschaften Altfranken, Gompitz, Cossebaude, Oberwartha und Mobschatz

Mehr

Social-Media-Wahkampf

Online-Workshop

Mehr

Wirtschafts-Update für Wahlkämpfer*innen

Workshop fürs Wahljahr 2024

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>