Neustadtgrüne fordern erfolgreich mehr Geld für den Klubkultursommer

Die Neustadtgrünen setzen sich seit Jahren für die kulturelle Vielfalt im Viertel ein. Ziel eines breiten kulturellen Angebotes zu erschwinglichen Preisen ist es unter anderem, für Entlatsung an der "Schiefen Ecke" und anderen sozialen Brennpunkten zu sorgen. Eine der zugehörigen Initiativen ist der Klubkultursommer, der durch das Klubnetz Dresden auch in 2023 organisiert wird. Im Rahmen des Klubkultursommer sollen mehr als 100 Konzerte, Partys und Veranstaltungen stattfinden.

Die Förderung dieses Projektes stand heute auf der Tagesordnung des Stadtbezirksbeirates Dresden-Neustadt. Die Veranstalter des Klubkultursommer betonten dort, dass die umfangreichen post-corona Förderungen durch Freistaat und Bund aktuell auslaufen und viele Veranstalter und Clubs vor großen Schwierigkeiten stehen. Die Fördermittel aus dem Stadtbezirksbudget bilden demnach eine der wenigen Finanzierungsquellen für die angestrebten Veranstaltungen.

Insgesamt standen drei Förderoptionen in Höhe von 25.000, 30.000 oder 40.000 € zur Abstimmung. Das Stadtbezirksamt hatte dem Stadtbezirksbeirat die mittlere der drei Möglichkeiten vorgeschlagen. Auf Initiative der Neustadtgrünen im Stadtbezirksbeirat wurde die Förderung in der Sitzung auf das Maximum erhöht. Der Stadtbezirksbeirat stimmte dem Vorschlag im Anschluß parteiübergreifend einstimmig zu.

Weitere Infos zu Sitzung des Neustadt-SBR findet ihr hier.

 



zurück

Aktuelle Termine

Neuentreffen

für Neumitglieder und Interessierte

Mehr

Kein Müll ins Meer – Eine Reise von der Elbe bis zur Arktis

Diskussionsabend und Filmvorführung

Mehr

AG Kultur

Mehr

Was bleibt nach schwarzer Null und Genderverboten?

Gefährdet die Krise des Konservatismus unsere Demokratie?

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>