Keinen Fußbreit den Nazis - schützt Dresdner Moscheen und Asylbewerberheime!

Der Kreisverband Dresden BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ruft alle Mitglieder und Anhänger dazu auf, sich aktiv gegen die menschenverachtenden und fremdenfeindlichen Aktionen der NPD, der so genannten „Anti-Islam-Tour 2012, am 1. Nov. 2012 zu beteiligen.

30.10.12 –

Der Kreisverband Dresden BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ruft alle Mitglieder und Anhänger dazu auf, sich aktiv gegen die menschenverachtenden und fremdenfeindlichen Aktionen der NPD, der so genannten „Anti-Islam-Tour 2012, am 1. Nov. 2012 zu beteiligen.

Geplant sind von den Neonazis Kundgebungen vor Asylbewerberheimen und Moscheen in Dresden, Leipzig, Chemnitz, Plauen, Radebeul, Kamenz, Weinböhla, Pirna und Riesa. In allen Städten haben sich Bündnisse zusammengefunden um gegen die Nazis zu protestieren.

Auch wir Grüne und die Grüne Jugend unterstützen aktiv diese Bündnisse.

Für Dresden plant die NPD am 1. November Kundgebungen an folgenden Orten:

10 Uhr: Dresden-Cotta, Moschee, Hühndorfer Str. 14 01.11.,

12 Uhr: Dresden-Johannstadt, Asylbewerberheim, Florian-Geyer-Str. 48

Die Treffpunkte der Gegenaktionen:

10 Uhr: Treffen vor der Moschee zur Unterstützung der Mahnwache der muslimischen Gemeinde

12 Uhr: Treffen vor dem Asylbewerberheim zu lautem und buntem Protest

Außerdem findet von 11-15 Uhr im nahegelegenen Johannstädter Kulturtreff (Elisenstraße 35) ein von der Stadt und dem Ausländerrat geplantes Familienfest für die AnwohnerInnen und die HeimbewohnerInnen statt.

Listenansicht   Zurück

Aktuelle Termine

Neuentreffen

für Neumitglieder und Interessierte

Mehr

Kein Müll ins Meer – Eine Reise von der Elbe bis zur Arktis

Diskussionsabend und Filmvorführung

Mehr

AG Kultur

Mehr

Was bleibt nach schwarzer Null und Genderverboten?

Gefährdet die Krise des Konservatismus unsere Demokratie?

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>