Militärgottesdienst in der Frauenkirche ist instinktlos

GRÜNE schließen sich dem Protest gegen das morgige Konzert des Wehrbereichkorps an Der besonderen Bedeutung der Dresdner Frauenkirche auch als Mahnmal gegen Militarismus wird nach Ansicht der Dresdner GRÜNEN durch den morgigen „musikalischen Gottesdienst“ mit dem Wehrbereichsmusikkorps III konterkariert. Deshalb unterstützten die GRÜNEN ausdrücklich den Protest einiger kirchlicher und zivilgesellschaftlicher Initiativen gegen diese Veranstaltung.

29.04.14 –

Der besonderen Bedeutung der Dresdner Frauenkirche auch als Mahnmal gegen Militarismus wird nach Ansicht der Dresdner GRÜNEN durch den morgigen „musikalischen Gottesdienst“ mit dem Wehrbereichsmusikkorps III konterkariert. Deshalb unterstützten die GRÜNEN ausdrücklich den Protest einiger kirchlicher und zivilgesellschaftlicher Initiativen gegen diese Veranstaltung.
 
Eva Jähnigen, Sprecherin des GRÜNEN Kreisverbandes und Abgeordnete des Sächsischen Landtages nennt das Vorhaben der Stiftung Frauenkirche im Zusammenwirken mit dem Sächsischen Minister des Inneren „instinktlos“. „Die Verantwortlichen hätten wissen müssen, dass eine unter militärischen Vorzeichen stehende Veranstaltung in der Frauenkirche nicht ohne Reaktion bleibt. Für viele Menschen ist das Auftreten einer zum militärischen Komplex gehörenden Einrichtung  nur schwer mit der Frauenkirche und ihrer Geschichte zusammen zu bringen. Marschmusik hat in der Frauenkirche nichts zu suchen.“

Die GRÜNEN begrüßen, dass als Reaktion auf den bundesweiten Protest die Stiftung Frauenkirche zu einer anschließenden öffentlichen Diskussion eingeladen hat.

Listenansicht   Zurück

Aktuelle Termine

Altstadtrunde

Mehr

Nordrunde

für Mitglieder und Interessierte in Klotzsche, Langebrück, Weixdorf und Schönborn

Mehr

Feministischer Quizabend

mit Ricarda und Katja

Mehr

Wahlkampf-Auftakt für Mitglieder

Mach dich fit für den Landtagswahlkampf!

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]